Freizeiterlebnisse für die ganze Familie

Wildpark Schloss Ortenburg (ca. 15 km)

Hoch über dem Markt Ortenburg und direkt neben dem Renaissance-Schloss liegt der Wildpark Schloss Ortenburg. Mit den vielen einheimischen und exotischen Tieren wird Ihr Tagesausflug zu einem ganz besonderen Erlebnis. Auf gepflegten Wegen in der ca. 25 ha großen Parkanlage in einer natürlichen Landschaft durchwandern Sie den Wildpark. Der Rundweg ist gut ausgeschildert, damit Sie auch wirklich an allen Tiergehegen und Volieren vorbei kommen.

Schautafeln an den Gehegen oder Volieren informieren Sie näher über die Tiere. Immer wieder werden neugierige und zutrauliche Tiere Ihren Weg kreuzen. Zahlreiche Ruhebänke laden zum Verweilen und Beobachten ein. "Sigrid´s Futterhäusl" sorgt rundum für Ihr leibliches Wohl. Ihre Kinder werden auf dem Kinderspielplatz und in der Tierstreichelzone außerdem ihr Vergnügen haben.

Vogel- und Tierpark Irgenöd (ca. 18 km)

Mit zahlreichen exotischen Vögeln in mehr als 150 Arten und den vielen interessanten Säugetieren wird Ihr Tagesausflug zu einem ganz besonderen Erlebnis. Der Vogelpark und Tierpark Irgenöd ist nur 3 km vom Schloss Ortenburg und dem Wildpark Schloss Ortenburg entfernt. In einer natürlich gewachsenen Landschaft durchwandern Sie den Park auf gepflegten Wegen. Zahlreiche Ruhebänke laden zum Verweilen und Beobachten ein. Die Gastwirtschaft sorgt rundum für Ihr leibliches Wohl. Den angrenzenden Kinderspielplatz und die Tierstreichelzone haben Sie dabei immer gut im Blick. Die alte, ursprüngliche Bepflanzung des Parks wurde bei der Anlage des Tierparks weitgehend beibehalten. So erleben Sie nicht nur eine Menge mehr oder weniger exotische Tiere in großzügig angelegten Gehegen, sondern Sie treffen auch auf allerhand wertvolle Pflanzenraritäten aus fernen Ländern. Besonders stolz sind die Betreiber vor allem auf die verschiedenen seltenen Rhododendron-Arten, die im Frühjahr und Frühsommer in der grünen Landschaft für weit leuchtende, bunte Farbtupfer sorgen.

Bärenpark - Gnadenhof für Bären (ca. 20 km)

Für Besucher stehen im Süden der Anlage eine Besucherplattform und generell ein freier Rundgang um das gesamte Gelände außerhalb des Außenzauns zur Verfügung. Von der Besucherplattform aus können die Bären in sicherem Abstand für Mensch und Tier in der naturbelassenen 4,5 ha großen Hauptanlage beobachtet werden. Die Bären werden hier jedoch nicht zur Schau gestellt, sondern haben jederzeit die Möglichkeit sich zurückzuziehen. Der Gnadenhof für Bären stellt außerdem ein natürliches Biotop für viele große und kleine Lebewesen dar. Die naturgetreuen Bärenanlagen werden auch von einer Vielzahl einheimischer, teils unter Naturschutz stehender Tier- und Pflanzenarten als Lebensraum genutzt.  Auch hier leistet der Verein einen wichtigen Beitrag für den heimischen Natur- und Artenschutz. Die Gewerkschaft für Tiere e.V. möchte alle Besucher für den Natur- und Artenschutz, sowie das Thema Mensch und Natur sensibilisieren und begeistern.  Auf dem ca. 1,5 km langen Rundweg um das Gelände gibt es zu diesen Themen zahlreiche interessante Lehr- und Schautafeln für Erwachsene und Kinder.  Mit etwas Ruhe und Geduld können Sie bei einem Spaziergang um das Gelände des Gnadenhofes  oder von der Besucherplattform aus die Bären beobachten. Gruppenführungen können nur, von etwa April bis Oktober, je nach Winterruhe der Bären, nach vorheriger Anmeldung stattfinden.

Erlebnispark Vogelsam (ca. 40 km)

Der Erlebnispark Voglsam hat viel zu bieten: Bauerngolf, Bobrodelbahn, Bungee-Trampoline, Fußballgolf, Kartbahn und noch viel mehr. Die Parkanlage bietet u.a. eine Kartbahn mit 600 m Länge, eine rasante Bob-Rodelbahn, Ballonfahrten, zahlreiche Tiergehege, verschiedene Kinderspielplätze, Barfußwanderweg, Kiosk und Biergarten, Mini- und Fußballgolf, sowie einen Kletterpark. Die neuesten Attraktionen im Erlebnispark Voglsam ist die Übernachtungsmöglichkeit in einem der sechs Baumhäuser sowie eine große Reifenrutschbahn. Für Action und Abwechslung sorgt der Kletterpark mit 9 Parcours. Gut gesichert kann man die Stationen zwischen den Bäumen in 1 bis 10 Metern Höhe meistern. So erlebt man den Wald in einer völlig neuen Perspektive.

Ein besonderes Erlebnis ist eine Ballonfahrt. Diese werden auch im Erlebnispark Voglsam angeboten. Die Dauer der Ballonfahrt beträgt ca. 1½  Stunden. Kinder unter 12 Jahren nur in Begleitung von  Erwachsenen.

Westernstadt Pullman City (ca. 45 km)

Pullman City, die „lebende Westernstadt“ in Eging am See, ist ein Erlebnispark idyllisch am Rande des Bayerischen Waldes zwischen Deggendorf und Passau, unweit zu Tschechien und Österreich, gelegen. Seit 1997 können Kinder und Erwachsene hier den niederbayerischen „Wilden Westen“ erleben – beim Bogenschießen, Goldwaschen, Ponyreiten bei live gespielter Country Musik, Line Dance und Lagerfeuerromantik. Der Freizeitpark bietet insbesondere für Kinder viele unvergessliche Angebote – eine kurzweiliger Urlaub mit Kindern ist Ihnen garantiert, Pullman City ist eines der top Ausflugsziele im Bayerischen Wald. Während der Saison von Frühjahr bis Spätherbst wird ein vielfältiges, gewaltfreies Showprogramm mit Cowboys, Indianern und freilaufenden Bisons, mit Trickreitern, Messerwerfern, Lassowerfern, Pferde-Trainern und Zauberern gezeigt. Der Höhepunkt ist jeden Tag die American-History-Show – lehrreich, spannend und lustig zugleich. Besonders in den bayerischen und österreichischen Pfingstferien und Sommerferien ist mit dem speziellen Kinderprogramm maximaler Spaß für Kids garantiert.

Haus am Strom (ca. 50 km)

Natur und Technik im Passauer Donautal werden in der neuen Ausstellung im Haus am Strom zum Erlebnis: Die Natur des Donautals, die Kraft der Donau und das Wasser an sich sind die wichtigsten Themen der interaktiven Ausstellung. Vor dem Aquarium kann man die Donaufische beobachten und im Terrarium die Smaragdeidechsen, die Edelsteine der Donauleiten. Vor dem Aquarium kann man die Donaufische beobachten und im Terrarium die Smaragdeidechsen, die Edelsteine der Donauleiten.

Erleben steht im Vordergrund, spielen, beobachten und steuern – das neue Konzept setzt darauf, dass die Besucher selber aktiv sind. Dabei ist die Architektur des Hauses schon einen Besuch wert: gebaut in Form einer Welle und eines Donaukiesels liegt es tief im Donautal kurz vor der österreichischen Grenze. Die Ausstellung ist barrierefrei gestaltet. Bei einem leckeren Cappuccino im gemütlichen Biergarten klingt ein Besuch der Ausstellung stimmig aus.

Baumkronenweg Kopfing (ca. 50 km)

Im Herzen des Sauwaldes, im Dreiländereck von Österreich-Deutschland-Tschechien gelegen, befindet sich ein Ausflugsziel der besonderen Art – der Baumkronenweg in Kopfing im Innkreis. Ein Baumwipfelpfad gänzlich aus Holz, führt Sie in luftiger Höhe durch die Baumwipfel herrlicher Nadel- und Mischwälder und lässt Sie den Lebensraum Wald aus einer völlig neuen Perspektive erleben. Im Einklang mit der Natur wird auf dem gesamten Areal des Baumkronenweges versucht, den Besuchern die Flora und Fauna europäischer Wälder näher zu bringen und den Gästen ein neues Gefühl für die Besonderheiten des Waldes zu vermitteln. Ob Familienausflug, Vereinsausflug oder Klassenfahrt – grenznahe zu Bayern begrüßt Sie der Baumkronenweg im oberösterreichischen Innviertel und hat für Groß und Klein vieles zu bieten. Erleben Sie den Wipfelweg, samt seinen zahlreichen Besonderheiten und lassen Sie Ihren Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Auf dem insgesamt 2,5 Kilometer langen Naturerlebnispfad erwarten Sie verschiedene Erlebnisstationen für Jung und Alt.

Bayern-Park (ca. 60 km)

Rasante Attraktionen, ein großer Tierpark und spannende Events für die ganze Famile - dazu lädt das Freizeitparadies Bayern-Park bei Reisbach in Niederbayern ein. Etwa sechzig Kilometer von Bad Griesbach entfernt bietet der Park jede Menge Abwechslung für Groß und Klein und ist das ideale Ziel für einen erlebnisreichen Tagesausflug. Der Familienfreizeitpark Bayern-Park in Niederbayern bietet über 75 Attraktionen für Besucher jeden Alters. Von Bad Griesbach aus ist er in etwa einer Stunde zu erreichen. Kleinkinder freuen sich über eine Eisenbahnfahrt durchs Zwergenland oder einen Spaziergang durch den Wildpark, vorbei an den Gehegen von Steinböcken, Berberaffen und dem Luchs. Wer es dagegen lieber ein bisschen wilder mag, kann auf der Schiffschaukel, beim Wildwasserrafting oder im Kettenkarussel Bauchkribbeln genießen. Auf einer Fläche von 40 Hektar bietet der Bayern-Park mehr als 80 Attraktionen, die zum Teil adrenalingeladene Actionerlebnisse garantieren. Achterbahnen, Wildwasser-Rafting und Sommerrodelbahnen begeistern Abenteuerhungrige. Die gemütlichen Pferde- und Eselreitbahnen, das amüsante Familienkarussell "Schmetterlingstanz", kinderfreundliche Achterbahnen sprechen dagegen die jüngeren Besucher an.

Nationalpark Bayerischer Wald (ca. 70 km)

Vor knapp 50 Jahren, im Oktober 1970, entstand im Lusen-Rachel-Gebiet der erste Nationalpark Deutschlands, der Nationalpark Bayerischer Wald. Seither darf sich die Natur rund um Lusen und Rachel und seit 1997 auch um den Falkenstein frei entfalten. Unter dem Motto "Natur Natur sein lassen" entwickelt sie sich nach ihren ureigenen Gesetzen, hin zu einer grenzenlosen Waldwildnis gemeinsam mit dem Nationalpark Sumava. Neuschönau liegt im Herzen des Nationalparks Bayerischer Wald und ist das Tor zu einer faszinierenden Wildnis, die mit klarer Waldluft, einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, mit Hochmooren und Bergbächen und mächtigen Felsformationen jedes Jahr Naturliebhaber und Familien mit Kindern begeistert. Das Nationalparkzentrum Lusen informiert und fasziniert mit  dem Besucherzentrum "Hans-Eisenmann-Haus", dem großen Tierfreigelände, dem Pflanzen- und Gesteinsfreigelände und dem Wahrzeichen des Bayerischen Waldes, dem Baumwipfelpfad mit seinem 44 Meter hohen Baumturm.

Baumwipfelpfad Bayerischer Wald (ca. 75 km)

Auf dem Baumwipfelpfad den Bayerischen Wald aus einer anderen Perspektive erleben. Mitten im bayerischen Bergmischwald am Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau vermittelt der barrierearme Wipfelweg einzigartige Ausblicke und Erlebnisse. Erfahren Sie diese einmalige Waldlandschaft und deren Lebensformen in einer neuen Dimension. Mit einer Gesamtlänge von 1.300 Metern und einer Höhe von 8 bis 25 Metern schlängelt sich der Baumwipfelpfad durch Buchen, Tannen und Fichten des Bergmischwaldes - vorbei an zahlreichen Lern- und Erlebnisstationen.
Der Pfad und der Aussichtsturm sind barrierearm und familienfreundlich konzipiert. Eine maximale Steigung von 6% ermöglicht die Auffahrt mit Rollstuhl und Kinderwagen.

Tiergarten Straubing (ca. 90 km)

Der Tiergarten Straubing ist der einzige größere Zoo in Niederbayern. Er zeigt ein klassisches Spektrum an Zootieren mit etwa 200 verschiedenen Arten in einer Parkanlage mit altem Baumbestand. Im Danner-Haus leben mehrere Arten Krallenaffen, Fenneks sowie tropische Vögel, Reptilien und Insekten. Unter den 'klassischen Zootieren' fallen vor allem die Großkatzen und Schimpansen auf, letztere leben auf einer Insel-Freianlage. Auch die Braunbären werden auf einer Freisichtanlage gehalten. Erwähnung verdienen auch die Asiatischen Löwen. Die Brillenpinguine bewohnen eine großzügige Anlage. Das Donauaquarium stellt in sieben großen Schaubecken den Verlauf der Donau von der Quellregion bis zum Mündungsgebiet mit über 40 Fischarten dar, darunter der sehr seltene Huchen. Hier werden auch Kleinlebewesen wie Köcherfliegen- und Libellenlarven gezeigt. Das Aquarium ist ein Teil des Danubiums, eines Feuchtbiotops, welches einen Einblick in den Lebensraum von Arten ermöglicht, die entlang der Donau heimisch sind. Die Besucher durchwandern die Storchenanlage, in gesonderten Gehegen sind Biber, Pelikane und Fischotter zu Hause. Im Erweiterungsteil entstand zunächst ein nachgebautes jungsteinzeitliches Bauernhaus mit Ausstellungen zur Entstehung der Haustierrassen und Handwerkstechniken. Auch seltene Schafrassen werden gehalten.

WaldWipfelWeg Sankt Englmar (ca. 100 km)

Den Lebensraum Wald können Sie am Waldwipfelweg in 30 Meter Höhe aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Der Pfad ist 2,50 Meter breit und barrierefreiund somit ideal für Familien mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer. Die Aussichtsplattform bietet einen herrlichen Blick über den Bayerischen Wald, das Donautal und die Ebenen des Gäubodens bis in die Alpen. Entlang des Waldwipfelweges lernen Sie heimische Vogelarten durch interaktive Vögel näher kennen. Auf dem Weg können Sie sich die verschiedenen Baumarten des Bayerischen Waldes ansehen und bewundern. Für Abenteurer gibt es auch einen Alternativweg über eine Hängebrücke in 25 Metern Höhe. Außerhalb des Waldwipfelsweg gibt es auch noch einiges zu entdecken: Der NaturErlebnisPfad (2 km) zum Anfassen und Mitmachen bietet viele Stationen zum Erleben und Lernen. Alpakas, Kängerus, Lamas und Schwarznasenschafe lassen die Herzen von Groß und Klein höher schlagen. Auch ein absolut spannender Pfad der Optischen Phänomene und die eindrucksvolle Höhle der Illusionen erwarten Sie in Sankt Englmar. Im Haus am Kopf geht die Illusion der Optischen Phänomene weiter. In diesem Haus steht alles auf dem Kopf - eine einzigartige Perspektive.

Churpfalzpark (ca. 120 km)

In Bayerns einzigartigem Vergnügungspark im Blumenmeer warten fast 100 verschiedene Attraktionen sowie Spaß & Action für die ganze Familie. Neben zahlreichen Fahrgeschäften, wie dem Spinning Coaster, dem Flying Dragon oder der Wildwasserbahn, werden außerdem viele spannende Unternehmungen wie Go Karts, Super-Cross-Quads und vieles mehr geboten. Beliebte Klassiker sind das Riesenrad oder das Kettenkarussell.
Herausragend ist unser liebevoll gepflegter Blumenpark, der das ganze Gelände in eine Zauberwelt verwandelt. Der Churpfalzpark ist ein Riesenspaß für die ganze Familie und das perfekte Ausflugsziel für Tagesausflüge.