Kultur bei unseren Nachbarn

Bad Griesbachs Kooperation mit Bad Birnbach
Gut drei Monate fanden keinerlei Veranstaltungen mehr statt, nun geht das kulturelle Leben im Juli langsam wieder los. Aus diesem Grund freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung in Bad Birnbach im Bereich Kultur. Da es beiden Orten sehr wichtig ist, sowohl seinen Gästen und auch der einheimischen Bevölkerung so viel Vielfalt wie möglich zu bieten, werden wir zukünftig auch über das jeweilige Programm des Nachbarn informieren.

Weil natürlich auch hier besondere Corona-Regeln gelten, gibt es besondere Rahmenbedingungen, z. B. den Mund-Nasenschutz, der ab 1. Juli sowohl im Freien, als auch in geschlossenen Räumen abgenommen werden darf, sobald der Sitzplatz eingenommen ist. Außerdem sind die Sitzplätze beschränkt. Gerade bei den Freiluftveranstaltungen auf dem Bad Griesbacher Kurplatz und dem Bad Birnbacher Neuen Marktplatz sind die Veranstaltungen so ausgelegt, dass sie auch von den umliegenden Gastronomiebetrieben aus mitverfolgt werden können.

Das Bad Birnbacher Kulturprogramm im September

Samstag, 26.09.2020 um 20 Uhr im Artrium Bad Birnbach
Volksmusikabend zum Birnbacher Erntedankfest

„Da Summa is uma, es hiagstl schö staad! Schaut`s wias scho d`Laaber vom Baam obawaht!“ So heißt es in einem Rottaler Herbstlied, das treffen die Zeit im September/Oktober beschreibt.
Die Menschen freuen sich auf die letzten sonnigen, warmen Tage, auch „Altweibersummer“ genannt. In diese Zeit fällt auch das Erntedankfest – eines der ältesten Feste, bei dem für eine reiche Ernte gedankt wird. Kurz darauf wird in Bayern das Kirchweihfest gefeiert, früher einer der größten Bauernfeiertage. Das Brauchtum rund um Erntedank und Kirchweih. Musikalisch wird diese Veranstaltung von der Deggendorfer Brotzeitmusi und dem Anzenkirchener Zwoagsang gestaltet. Durchs Programm führt Petra Hausleitner.
Eintritt: 17 €, mit gültiger Bad Birnbacher Gästekarte 15 €. Kartenvorverkauf in der Gästeinformation im Artrium, Telefon 08563 963046 oder online über www.badbirnbach.de . Restkarten, soweit verfügbar, ab 19 Uhr an Abendkasse.

Sonntag, 27.09.2020 um 19:30 Uhr im Artrium Bad Birnbach
Musikkabarett - Mensch sein! G’schichten und Lieder  -  Barbara Dorsch & Bettina Mittendorfer

„Warum ich Welt und Menschheit nicht verfluche? Weil ich den Menschen spüre, den ich suche.“, schreibt Erich Mühsam. Wir wollen von menschlichen Gemeinschaften, hinter der Schank und vor der Schank, an den Tischen, in der Küch ́ und im Schlachthaus, in bayrischen Biergärten, und in Beiseln und Kaffeehäusern, erzählen.
Es geht um’s Wirtshaushocken im Allgemeinen und was alles noch dazu gehört....
Mit Literatur von Bayerns besten Schriftstellerinnen und Schriftstellern, allesamt kleine Leute, das liebenswürdige Landstreicherpaar bei Oskar Maria Graf und die Tagelöhner, die sich bei Lautensack am Bier und an der Sonne erfreuen. Kuchldirnen und Metzger, wie bei Lena Christ. Die Protagonisten dieses Abends, ob erfunden oder echt, sind Figuren, die alle „Mensch“ sind und das Herz alle miteinander am rechten Fleck haben.
Bettina Mittendorfer und Barbara Dorsch lesen, singen und musizieren.
Eintritt: 16 €, mit gültiger Bad Birnbacher Gästekarte 14 €. Kartenvorverkauf im Artrium, Tel. 08563 963046. 18.30 Uhr an der Konzertkasse.

Freitag, 02.10.2020, 20 Uhr, Saal Pankratius im Artrium Bad Birnbach
Der Rosarote Panther

Der Pianist, Sänger und Entertainer Christian Auer präsentiert am Freitag, 02. Oktober um 20 Uhr in einem abendfüllenden opulenten Programm berühmte Musiken aus Hollywood Filmen. Zu den am Klavier vorgetragenen populären und schwelgerischen Melodien der „Harry Potter“, „Fluch der Karibik“ und „James Bond“ Filme werden in bewährter Christian Auer Manier Geschichten über die Filme erzählt, bemerkenswerte Bonmots über Darsteller, die Entstehung der Filme, die Komponisten: z.B. Wie Ennio Morricone die Musik zu „Spiel mir das Lied vom Tod“ schon vor dem Film komponiert hatte und der Regisseur Sergio Leone die Szene nach der Musik drehen mußte, oder wie die Musik zum „Rosaroten Panther“ eigentlich für den tapsigen Inspektor Clouzeau gedacht war, diese aber inzwischen mit der kauzigen Comic Figur untrennbar in Verbindung gebracht steht.
Eintritt: 20 €, mit gültiger Bad Birnbacher Gästekarte 18 €; Kartenvorverkauf in der Gästeinformation im Artrium, Telefon 08563 963046 oder online über
www.badbirnbach.de . Restkarten, soweit verfügbar, ab 19 Uhr an Abendkasse.
 

Donnerstag, 15.10.2020, 20 Uhr, Saal Pankratius im Artrium Bad Birnbach
Operetten und Walzer

Lassen Sie sich am Donnerstag, 15. Oktober um 20 Uhr im Artrium entführen in die träumerische und fabelhafte Welt der Operetten und Walzer. Die jungen Künstler Susanne Kapfer, Sopran, und Wonny Seongwon Park, Flügel, präsentieren Ihnen bekannte Melodien und Arien aus verschiedenen Operetten sowie Walzermelodien von Saint-Saëns und Chopin. Musik, die zum Träumen und schwelgen in Erinnerungen einlädt und dabei nicht selten über die Liebe spricht. Eintritt: 18 €, mit gültiger Bad Birnbacher Gästekarte 16 €. Kartenvorverkauf in der Gästeinformation im Artrium (Telefon 08563 963046) oder online über www.badbirnbach.de . Restkarten, soweit verfügbar, ab 19 Uhr an Abendkasse. Vor der Veranstaltung findet eine Bewirtung durch das Lesecafe statt.
 

Samstag, 24.10.2020, 20 Uhr, Saal Pankratius im Artrium Bad Birnbach
Wiener Lieder

Eine Annäherung an das Paradies unter besonderer Berücksichtigung der Realität mit Agnes Palmisano und Harald Wurmsdobler. Roland Sulzer an der Wiener Schrammelharmonika gibt in bester Schrammelmanier den authentischen Wiener Klang, virtuos wie zurückhaltend. Das ist Kammermusik auf höchsten Niveau am Samstag, 24.Oktober, 20.00 Uhr im Artrium.
„Die Stimm-Magierin aus Wien“, so titelt ein österreichisches Magazin, als es darum geht, die Stimmlagen von Agnes Palmisano zu beschreiben. Virtuos und geschmeidig durchläuft ihre Stimme alle Lagen von den dunkelsten Tiefen zu strahlendsten Höhen. Anges Palmisano zündet mit ihrer Wandlungsfähigkeit ein wahres Feuerwerk an Farben und Emotionen. Da wirken selbst manche Lieder die an die 200 Jahre „auf dem Buckel haben“ noch zeitlos.
Agnes P. studierte klassischen Gesang an der Wiener Musikuniversität. Die Zusammenarbeit u. a. mit Gerhard Bronner oder Karl Hodina, sowie die Begegnung zu den alten Volkssängern, Kurt Girk und Trude Mally waren prägend für den Stil der Wiener Musik.
Harald Wurmsdobler liebt das Wiener Lied und beschäftigt sich ausführlich mit dem Genre Operette. Sein Gesangsstudium begann er am Salzburger Mozarteum und setzte dieses an der Universität für Musik und darstellende Kunst fort. Die Vorliebe für „die leichte Muse“ war dabei stets vorhanden – so war er auch in der „Bock- und Leiermusik“ von Rudolf Lughofer unterwegs.
Eintritt: 20 €, mit gültiger Bad Birnbacher Gästekarte 18 €. Kartenvorverkauf in der Gästeinformation im Artrium, Telefon 08563 963046 oder online über www.badbirnbach.de . Restkarten, soweit verfügbar, ab 19 Uhr an Abendkasse.
 

Alle Veranstaltungen in Bad Birnbach finden Sie hier.

Gute Unterhaltung!